Mtskheta: Das spirituelle und historische Juwel Georgiens
Von Chelti
| 7 min read | Share

Die Stadt Mtskheta liegt am Zusammenfluss der Flüsse Mtkvari (Kura) und Aragvi und ist ein lebendiges Zeugnis der tief verwurzelten Geschichte, Spiritualität und kulturellen Bedeutung Georgiens. Als eine der ältesten durchgehend bewohnten Städte der Welt hat Mtskheta eine zentrale Rolle für die Identität des Landes gespielt und ist eine Fundgrube für das antike Erbe. Begleiten Sie uns auf eine Reise zur Erkundung der bezaubernden Stadt Mtskheta.


Ein UNESCO-Weltkulturerbe

Mtskheta ist von so großer historischer und kultureller Bedeutung, dass es von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Diese Anerkennung unterstreicht die Bedeutung der Stadt als Aufbewahrungsort des georgischen Erbes und ihren Status als Ort von universellem Wert.


Das spirituelle Zentrum Georgiens

Mtskheta ist seit Jahrhunderten das spirituelle Zentrum Georgiens. Die Stadt beherbergt mehrere berühmte religiöse Stätten, darunter:


Svetitskhoveli Kathedrale

Svetitskhoveli Cathedral

Die Svetitskhoveli Kathedrale, auch bekannt als Säulenkathedrale", ist ein Meisterwerk der mittelalterlichen georgischen Architektur und ein Ort von immenser religiöser Bedeutung. Der Legende nach wurde hier das Gewand Christi begraben, was sie zu einem der heiligsten Orte Georgiens macht. Die atemberaubenden Fresken und komplizierten Schnitzereien der Kathedrale spiegeln die künstlerischen Errungenschaften der damaligen Zeit wider.


Jvari Kloster

Jvari Monastery

Das Kloster Jvari, das auf einem Hügel über Mtskheta thront, ist ein Symbol des frühen georgischen Christentums. Es wurde im 6. Jahrhundert erbaut und bietet einen Panoramablick auf die Stadt und die umliegenden Landschaften. Das Jvari-Kloster ist nicht nur ein spiritueller Ort, sondern auch ein Ort der Kontemplation und der natürlichen Schönheit.

Summary

Shop the article

Khichvi Qvevri 2020

$17,95

Khichvi Qvevri 2020

$17,95